• M.A.Audren

06/21 Camping Time!


Der Juni kommt! Und damit das Camp Nano! (Wir ignorieren mal, dass es das im April auch gegeben hätte...)

Dieses Jahr bin ich mitten im Editieren und habe es ein bisschen abgewandelt: Anstatt 40.000 Wörtern, gibt es 1.800 Minuten, also jeden Tag mindestens eine Stunde schreiben/editieren. (Praktisch wird es eher, drei Tage zu nichts kommen und am freien Tag sieben Stunden durcharbeiten, haha)

Das hilft nicht nur dem Manuskript, sondern gibt einem auch den lieben täglichen Arschtritt - und so formt man ja bekanntlich Gewohnheiten. Sobald das Camp durch ist, ist es auch die letzte Überarbeitung von Traumtänzer und der Veröffentlichung steht nichts mehr im Weg.




Wie läufts mit Asenkind? Überraschend gut. Mehr als ein Kapitel ist noch nicht geschrieben, aber das liegt eher an der Natur meiner Arbeitsweise. Ich will diesmal versuchen zuerst alles genau zu plotten und jede einzelne Szene auszuarbeiten, damit ich nie wieder in diese "Was mache ich"-Verlegenheit am Ende der Story komme. Ich tendiere nämlich dazu, den Anfang ganz genau zu planen und dann irgendwo ins Pantsen zu verlaufen. Spoiler: Funktioniert nicht so toll. Nachdem der gesamte Plot ja schon stand, geht's jetzt in die Detailarbeit. Wenn alles nach Plan läuft, steht bis August alles fest. Pünktlich zum ersten September will ich anfangen zu schreiben!



2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen